RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Social media

Mein Schülerpraktikum in der Bücherei St. Martin

Veröffentlicht am

Als ich erfuhr, dass wir im Sinne der Schule ein zweiwöchiges Schülerpraktikum ablegen sollten, kam mir direkt die Idee, etwas mit Büchern zu machen. Nachdem ich zunächst einmal erfolglos nach einem geeigneten Verlag suchte, kam mir glücklicherweise der Geistesblitz mit der Bücherei – und wie sich herausstellte, hätte ich kaum etwas Besseres finden können.

Das Schaufenster rund um das Thema „Frühling“

Die Mitarbeiter hier sind sehr nett und (entgegen meiner ersten Erwartungen) war der Praktikumsplan ziemlich abwechslungsreich. Neben eingeschobenen Einsätzen bei der Ausleihe durfte ich eine Bücherausstellung vorbereiten, ein Schaufenster dekorieren, bei diversen Veranstaltungen für Kinder (Leseclub, BibFit, …) zuschauen und die ganzen Systeme – Bücher einbinden (was mir besonders gefallen hat), katalogisieren und einsortieren – kennenlernen. Außerdem durfte ich bei der Prämierung eines Schreibwettbewerbs anwesend sein.

Die Bücherausstellung mit dem Thema „Vampire“

 

 

Insgesamt waren es zwei sehr schöne Wochen und ich möchte mich hiermit nochmal für alles bedanken. 🙂

 

L. H.

Geschafft! 1000 Rezensionen in unserem Onlinekatalog

Veröffentlicht am
IMG_2771x

Unsere Preisträger und die Bibliotheksleiterin Frau Hahn (r.)

 

Seit 2009 stellt die Öffentliche Bücherei St. Martin Rheinbach ihren Nutzern im Internet einen Onlinekatalog mit vielen Funktionen zur Verfügung. Man kann alle Medien (einschließlich der E-Books) recherchieren, sein Leserkonto verwalten, Merkzettel anlegen, sich über Neuerwerbungen informieren, Antolin-Bücher recherchieren, in Katalogen und Datenbanken der Rhein-Sieg-Bib suchen, Newsletter abonnieren und vieles mehr.

Seit März 2012 können alle Leser auch ihre Lese-Erfahrungen mit anderen teilen, indem sie Buchbewertungen direkt in unseren Bibliothekskatalog schreiben. Genauso sind auch Bewertungen von Filmen, Hörbüchern und Spielen möglich.

Im Dezember hatten wir einen Endspurt-Wettbewerb ausgeschrieben, der fleißigste Rezensent im Dezember 2014 sollte einen Buchpreis gewinnen und wir wollten endlich die 1000-Rezensionen-aus-Rheinbach-Marke knacken.

Wir bzw. Sie haben es geschafft! Die Zählung steht nun bei 1002 Leserbewertungen in unserem Katalog.

Man findet diese und die Rezensionen aus anderen teilnehmenden Bibliotheken, wenn man nach dem Aufruf eines Mediums im Katalog aus „Details hier“ und danach auf „Rezensionen lesen / schreiben“ klickt. Außerdem sind die letzten neuen Rezensionen auch auch auf unserer Facebookseite unter dem Reiter „Library reviews“ zu lesen.

Unsere fleißigste Rezensentin gewann für 30 Rezensionen ein Exemplar von Lutz Seilers „Kruso“, dem Preisträger des Deutschen Buchpreises 2014. Ihr Sohn gewann für 20 eigene Rezensionen einen Ehrenpreis, das Buch „Die Diebe von London“ von Renée Holler.

Wir bedanken uns für die Mitarbeit und freuen uns auf viele weitere Tipps von unseren Lesern.

 

700 Rezensionen in unserem Onlinekatalog!

Veröffentlicht am

Vielen vielen Dank an unsere Leser für 700 Rezensionen zu Büchern und Filmen aus unserem Bestand!

Seit März 2012 kann man in unserem Onlinekatalog seine Meinung zu einzelnen Medien veröffentlichen, um anderen Lesern Anregungen zu geben. Probieren Sie es doch auch einmal, wie es geht, finden Sie hier.

Das war unsere 700. Leser-Rezension:

Rezensiert durch: Kambanakis (Stadtbücherei Rheinbach):  9783462041835

 Ein sehr gut geschriebenes ( und übersetztes ) Buch. Es beschreibt nicht nur sehr treffend und minutiös Szenen, ohne langatmig zu werden, sondern schildert auch humorvoll und spannend die Vorgänge. Was ich an Stilmitteln sehr schätze, bringt dieser Autor zur Virtuosität : den Wechsel der Erzählebenen. Außerdem eine ausgezeichnete Darstellung von individuellen Verflechtungen und darüber hinaus eine Auseinandersetzung mit Schuld und Verzeihen. Kurzum… ein sehr empfehlenswerter Roman.

 Rezensiert am Jun 13 2013

Veröffentlicht am

Sehr interessant und kostenlos, Anmeldung demnächst über http://www.zukunftswerkstatt.org/

Ein Feiertag für echte Gamer: Das PC-Rollenspiel „Diablo 3“ ist endlich auf dem Markt

Veröffentlicht am

Seit mehreren Jahren warten die Fans des PC-Rollenspiels „Diablo“ auf die Fortsetzung „Diablo 3“. Es geht bei diesem Spiel  um den Kampf Gut gegen Böse, man kreiert eine Figur, rüstet sie mit Fähigkeiten und Waffen aus und zieht gemeinsam in den Kampf gegen die bösen Mächte.

Im Bekanntenkreis wurde der Start des neuen Spiels sehnsüchtig erwartet. Der abgebildete selbstgebaute Computertisch wird ab Donnerstag für mehrere Tage der „Arbeitsplatz“ für zwei Gamer, die mit mehreren anderen in die Schlacht gegen die neuen (End-)Gegner ziehen werden.

Wer mehr über das neuen Spiel erfahren möchte, kann hier in der Diablo-Community weiterlesen.

Wer hat auch ein Spielevent geplant und erzählt uns davon?

Digital Natives oder was?

Veröffentlicht am

Die Stadtbibliothek Gütersloh hat in ihrem Blog einige Betrachtungen zumThema Digital Natives angestellt, die ich sehr anregend finde. Unter anderem gibt es einen Link zu einem kleinen Onlinetest, welche Art von digitaler Nutzer man selbst ist (Bei mir kam Desktop Veteran heraus 😦 )

Hier ist der Blogbeitrag der Stadtbibliothek Gütersloh zu lesen.

Als Hintergrundinfo dazu eine Fernsehsendung zum Thema Digital Natives auf YouTube:

Bibliotheken im Web 2.0, ein Überblick

Veröffentlicht am

Die österreichische Fachzeitschrift „Büchereiperspektiven“ hat sich in ihrem Heft 04/2011 dem Thema „Follow me! Social Media für Bibliotheken“ gewidmet. Diese Artikel bieten einen guten Überblick über den Nutzen und die Veränderungen, die ein „Leben“ im Internet für Bibliotheken bedeutet.

Hier der Link zu diesen Artikeln: www.publikationen.bvoe.at/perspektiven/bp4_11/s2-29.pdf

Q-Thek in der Stadtbibliothek Kamp-Lintford

Q-Thek in der Stadtbibliothek Kamp-Lintford

Wie kommen wir zu diesem Thema?

Wir, die Öffentliche Bücherei St. Martin, sind seit 2009 die kleinste teilnehmende Projektbibliothek im Landesprojekt „Lernort Bibliothek“ des Landes Nordrhein-Westfalen und machen seitdem eigene interessante und manchmal auch anstrengende Erfahrungen im Web 2.0.

Q-thek Kaffeetasse

Q-thek, Markenzeichen des "Lernorts Bibliothek"

Zur Zeit finden Sie uns, neben unserer Homepage, die demnächst ein Facelift erhält, auf Facebook und hier in unserem Blog. Außerdem haben wir einen Onlinekatalog namens Findus, der Ihnen außer der Mediensuche in unserem Bestand auch die Möglichkeit gibt, ihr Kundenkonto bei uns zu verwalten und sich über Neuigkeiten per Email unterrichten zu lassen.

Wir möchten alle Menschen, egal welchen Alters, einladen, mit uns zu bloggen.

Schreiben Sie uns Kommentare zu unseren Artikeln im Blog oder schicken Sie uns eigene Artikel z.B. zu Themen, die mit allen Arten von Medien zu tun haben oder mit Veranstaltungen der Bücherei oder anderen Rheinbacher Kultur- und Bildungseinrichtungen, oder auch Lesetipps, Filmtipps, Spieletipps, gerne auch zu PC-Spielen und Handy-Apps usw…

Schicken Sie Ihre Beiträge an koeb_st.martin_rheinbach@t-online.de.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

%d Bloggern gefällt das: