RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Bücher

Afrikanische Geschichten – mit Trommeln und Gesang

Veröffentlicht am

Eine Autorenlesung der besonderen Art erlebten rund 50 Kinder im Rahmen der  30-jährigen Partnerschaft der Kath. Pfarrgemeinde St. Martin und Kiruhura in Ruanda.

Patrick Addai, der ghanaische Kinderbuchautor und Schauspieler, erzählte Märchen und Fabeln aus seiner Heimat. Mit seiner Trommel gab er den Rhythmus an und sang, klatschte und tanzte gemeinsam mit den Kindern zu seinen Geschichten. Es war ein tolles Erlebnis. Zum Schluss durften die Kinder Fragen zu Afrika stellen. Gibt es dort giftige Schlangen und wie klein sind die giftigen Spinnen? Addai beantwortete alle Fragen mit den Erfahrungen aus seiner Kindheit.

Wir danken der Kumasi-Partnerschaft Meckenheim für die Organisation und Rheinbach liest e.V. für die finanzielle Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Herbst(ferien) – was ihr alles erlebt habt –

Veröffentlicht am

In diesem Jahr haben wir erstmalig ein Herbst(ferien)programm gestartet –  und das mit großem Erfolg!

Hier ein paar Eindrücke von unseren Veranstaltungen für die „kleinen“ und „großen“ Leute:

Das Herbstprogramm startete mit einer Literarischen Reise durch Afrika. Unser Kooperationspartner war der MEF-Ausschuss der Pfarrei (Mission-Entwicklung-Frieden).

 

 

 

 

 

Unsere Vorlesepatinnen haben Kindern eine abenteuerliche Geschichte vom „Kleinen Vogel Theobald“ vorgelesen. In der Geschichte hat Theobald viele Tiere getroffen. Die interessierten Zuhörer gestalteten nach dem Vorlesen ihr Lieblingstier als Handpuppe. Jetzt kann die Geschichte zuhause nachgespielt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Für unsere 4-jährigen Zuhörer gab es Geschichten vom kleinen Bären zu hören. Der Bär durfte anschließend ausgemalt werden.

Baer_17_K

Die beiden Gaming-Tage sind auch gut angekommen, es wurde auf der WII gezockt, mit Mario Card Runde um Runde gedreht und vieles mehr gespielt.

 

 

 

 

 

 

Für die Erwachsenen war der Liedermacher Christian Grote zu Gast. Mit seinen Liedern und Gedichten reflektierte er kurzweilig über das Leben – mal heiter mal besinnlich – ein gelungener Abend!

 

 

 

 

 

Grote_TourTShirt_A_k

Wir sind auf Herrn Grotes Tournee-T-Shirt!

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Märchenerzählerin erzählte das japanische Märchen „Der alte Mann und der Geist des Baumes.“

Rheinisches Lesefest Käpt’n Book 2017

Veröffentlicht am
Rheinisches Lesefest Käpt’n Book 2017

Rheinisches Lesefest Käpt’n Book auch in Rheinbach

Käpt’n Book war auch 2017 wieder in Rheinbach und Umgebung unterwegs.

In diesem Jahr feierte das von der Stadt Bonn ins Leben gerufene und vom Land NRW unterstützte Lesefest seinen 15. Geburtstag!

In Rheinbach organisierte die Öffentliche Bücherei St. Martin in Kooperation mit den Katholischen Öffentlichen Büchereien der Ortsteile sowie den Rheinbacher Schulen dieses Jahr wieder einige Lesungen für Schulklassen.

(04. Oktober) So las der Autor Markus Stromiedel in der Gesamtschule aus seinem „Torwächter“ Buch. Die spannende Geschichte eines rätselhaften Turms.

(05. Oktober) Die Autorin Stefanie Taschinski entführte die Kinder der Katholischen Grundschule St. Martin in den Funklerwald. Die Geschichte vom kleinen Luxmädchen und der „ungewöhnlichen Freundschaft“ zu anderen Tieren des Waldes. Die Zuhörer durften selber Geräusche des Waldes nachmachen, so dass ein heftiger Sturm mit Geräuschen von knacksenden Bäumen, rauschenden Blättern und heulenden Tieren durch das Klassenzimmer wehte. Im Anschluss gab es für jedes Kind noch ein Autogramm.  stefanie_taschinski_02_k.jpg

(6. Oktober) Torben Kuhlmann war in der Katholischen Grundschule Flerzheim und der KÖB in Wormersdorf zu Gast. Er erzählte die Geschichte „Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“.

(9. Oktober) Der Autor Rudolf Herfurtner besuchte das Städtische Gymnasium und das St. Josepf Gymnasium um aus seinem historischen Roman „Magdalena Himmelstürmerin“ vorzulesen. Er versetzte die Schüler in das Zeitalter von Martin Luther und lies es lebendig werden. Anschließend erzählte er noch über seinen Werdegang als „Schreibhandwerker.“

(9. Oktober) Die Autorin Dagmar Chidolue zog die Kinder der Grundschule Merzbach mit Geschichten von Millie und verrückten Hühnern schnell in ihren Bann.

(10. Oktober) Mit ihrer Geschichte „Enno Anders“ berichtet die Autorin Astrid Frank von einem Jungen, der tausend Kleinigkeiten wahrnimmt und sich ausgeklügelte Geschichten ausdenken kann. Nur eines kann er nicht, so sein wie die anderen. Den interessierten Zuhörern der Grundschule Sürster Weg stand die Autorin gerne Rede und Antwort. So wurden Fragen zum persönlichen Werdegang beantwortet, wie man Autorin wird, wie Ideen zu einer Geschichte entstehen und wie lange es dauert, bis ein Buch fertig ist.   Astrid_Frank_01_k (1)

Die Büchereien bedanken sich beim Erzbistum Köln, den Fördervereinen der Grundschulen und dem Verein Rheinbach liest e.V. für die finanzielle Unterstützung. Insgesamt konnten sich über 600 Kinder an den Autorenlesungen erfreuen.

Auch das Glasmuseum hatte Veranstaltungen zu Käptn Book im Programm. Alle Kinder der 3. und 4. Klassen der Rheinbacher Grundschulen sind zu dem Geschichtenwettbewerb „Der verzauberte Vogel“ eingeladen Abgabefrist ist der 15.12. Nähre Infos finden sich unter http://www.glasmuseum-rheinbach.de

Bücher aus denen vorgelesen wurde:

Dagmar Chidolue: Ein verrückter Hühnerhaufen, ab 8 Jahre

Astrid Frank: Enno Anders – Löwenzahn im Asphalt, ab 9 Jahre

Rudolf Herfurtner: Magdalena Himmelstürmerin – Ein Roman aus der Lutherzeit, ab 12 Jahre

Torben Kuhlmann: Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond, ab 5 Jahre

Markus Stromiedel: Der Torwächter (Band 1), ab 10 Jahre

Stefanie Taschinski: Funklerwald – Du kannst alles schaffen, wenn ein Freund dir die Pfote reicht! ab 8 Jahre

 

Käpt’n Book in Rheinbach: Gitarre im Gepäck …

Veröffentlicht am

… den Start machte die Illustratorin Julia Ginsbach. Mit Ihrer Gitarre im Gepäck begrüßte sie heute die Kinder der Kath. Grundschule St. Martin zu ihrer Lesung „Tafiti und Ur-ur-ur-ur-ur-uropapas Goldschatz“. Mit einem Lied reiste sie gemeinsam mit den Zuhörern in den Dschungel zu Tafiti und Pinsel. Aber wer sind die beiden? Tafiti hat runde Augen und einen Bauchnabel… Pinsel hat eine längliche Schnauze. Könnt ihr erkennen was es für Tiere sind? Tafiti und Pinsel finden eine echte Schatzkarte und machen sich direkt auf die Suche. Dabei treffen sie auf ein riesiges Nashorn und einen hungrigen Löwen. Ob sie den Schatz finden? Die Kinder der Grundschule erlebten die Geschichte im urigen Dschungel hautnah mit. Sie trampelten wie ein Nashorn auf den Boden, sangen gemeinsam Lieder mit Tafiti und Pinsel und kreischten und trommelten durch den Dschungel . Wer Lust hat die Geschichte zu lesen, kann gerne bei uns in der Bücherei vorbei kommen. Vielen Dank an Julia Ginsbach für diese spannende Suche nach dem Schatz!IMG_7801_GinsbIMG_7780_GinsbIMG_7813_GinsbIMG_7784IMG_7808_Ginsb

Schon ein Date für den Valentinstag?

Veröffentlicht am

Auf unsere Besucher warten diese liebevoll verpackten Bücher rund um das Thema Liebe. Wir haben Jugendromane und Romane für Erwachsene ausgesucht und verleihen diese Blind dates mit (Schoko)herz an alle, die sich gerne überraschen lassen.

Manche überraschen sich selbst , da muss man sich dann nur den Blick auf die Ausleihquittung verkneifen.

Andere nehmen eine Portion Liebe für Mutter, Tochter oder Ehefrau mit.

Eine sehr angenehme Art, den berüchtigten Freitag den 13. mit Arbeit zu füllen 😉

Praktikantenblog 8.01.2015 – 25.01.2015

Veröffentlicht am
Präsentiertisch

Präsentiertisch

Da sich meine Zeit in der Bücherei in Rheinbach dem Ende zuneigt möchte ich einige der Erfahrungen die ich erlebt habe nun hier teilen.

Ich habe in meiner Zeit hier in der Bücherei einerseits die „normalen“, anfallenden Arbeiten an der Ausleih- und Rückgabetheke sowie das Einordnen von Büchern zurück in die Regale gelernt und auch selber ausgeübt.

Des Weiteren habe ich auch beim Einbinden von Büchern oder Brettspielen über die Schulter geschaut und selber mitgemacht. Auch die Katalogisierung von neuen Büchern wurde mir erklärt und ich habe diese teilweise auch selbst ausgeführt.

Selbstgestaltet  habe ich unter Mithilfe der Büchereileitung auch das neue Zeitschriftenangebot geordnet sowie die Deckblätter kopiert und diese zur besseren Übersicht für die Kunden auf die Deckfläche der Zeitschriftenkisten geklebt.

Ein paar mal sind auch Kunden auf mich zugekommen und haben mich um Hilfe bei Problemen wie „Wo finde ich dieses Buch ?“ etc. gebeten. Diese Kunden zu beraten stellte sich als einfacher heraus als ich dachte,da das Programm zur  internen Recherche sehr gut und einfach zugänglich ist. Auch die Ordnung in der Bücherei war trotz der schier unfassbaren Zahl an Medien ( über 27.000 ) leicht zu verstehen und gut organisiert.

Die größte und damit einhergehend schwierigste Aufgabe war allerdings die Gestaltung eines Themenbereichs auf einem Präsentiertisch (siehe Bild ), hierbei habe ich mich dazu entschieden die sonst eher wenig beachtete Ecke der Geschichte ein wenig in den Vordergrund zu rücken.

Das von mir ausgesuchte Thema war „Die interessantesten Menschen der Geschichte und ihr Denken“ habe ich gewählt da ich der Meinung bin, dass dieses Thema möglicherweise mehr Leser anspricht, da alle gewählten Persönlichkeiten in  der Geschichte populär sind und ich denke, dass „menschliche“Geschichten interessanter sind als trockene geschichtliche Analysen. Das Spektrum der Persönlichkeiten reicht von Katharina der Großen über Karl Marx und Adolf Hitler bis hinzu Günter Grass. Den Büchern liegen auch 2 DVD`s  der ZDF-Reihe „Die Deutschen“ bei, die durch ihren Ansatz Geschichts-Entertainment zu liefern bekannt wurde.

Ich hoffe natürlich , dass durch dieses „in den Vordergrund rücken“ das geschichtliche Interesse der Leser wieder aufgeweckt oder neu geweckt wird.

Benedikt Boßbach , 22.01.2015

3. Türchen

Veröffentlicht am
IMG_2442

3. Tür

Wir machen wieder ein Türchen an unserem Adventskalender auf:

%d Bloggern gefällt das: